Meine Liebe gestehen

Meine Liebe gestehen?

Wann also soll ich meine Liebe gestehen?

Hier verraten wir dir wann, wo und wie du deine Gefühle zeigen sollst.

Liebe gestehen, das fällt allen Menschen schwer. Von dem Gegenüber wird es heiß ersehnt, aber ist doch so schwer über die Lippen zu bekommen. Es sind diese drei kleinen Worte, die das Herz zum Klopfen bringen, und nach denen wir uns sehnen, und die größten Glücksgefühle bereiten können: „Ich liebe dich“ Laut einer Studie haben 99 Prozent der Befragten haben diese Worte bereits ausgesprochen.

Hier wollen wir dem Thema Liebe gestehen auf den Grund gehen und dir aufzeigen, ob du in der ersten Phase des Kennenlernens deine Liebe gestehen sollst oder nicht. Auch die Art, wie die Botschaft vermittelt wird, ist wichtig, damit die Worte die Wirkung nicht verfehlen. Die folgenden Tipps zeigen über welche Kanäle zu nutzen sind, wenn du kreativ sein willst, um Ihre Zuneigung auszudrücken.

Wann ist nun der richtige Zeitpunkt, die Liebe zu gestehen?

Du befindest dich noch in der Dating Phase, bist aber so verzaubert von dem potentiellen Partner, dass du dich fragst, ob du deine Liebe gestehen sollst oder nicht? Schließlich kann ein vorzeitiges Offenbaren deiner wahren Liebe den anderen auch unter unnötig Druck setzen. Aber du willst deine Gefühle nicht länger für dich behalten.

Wann der richtige Moment dafür soweit ist, die Zuneigung zu gestehen, geht aus zwei der Faktoren der Studie hervor. Es spielen Gefühl und Sicherheit eine wichtige Rolle. 58 Prozent der Befragten gestehen die Liebe, sobald sie auch die Zuneigung für das Gegenüber empfinden. 31 Prozent warten so lange, bis sie die Gewissheit bei der Frage „liebt er mich“ bzw. „liebt sie mich“ haben und es fest steht, dass beide an einer festen Beziehung interessiert sind.

Worauf solltest du bei der Liebesbekundung achten?

Die Art und Weise solche Gefühle zu vermitteln ist von großer Bedeutung, wenn es erfolgreich sein soll. Wichtige Worte sollten man über den richtigen Kanal übermitteln. Hier stellen wir dir die drei wichtigsten Formen vor, wie du die Emotionen richtig zum Ausdruck bringen kannst:

Du kannst das Liebesgeständnis persönlich vermitteln

Diese wichtige Botschaft solltest du von Angesicht zu Angesicht vermitteln. Die Worte müssen über deine eigenen Lippen gehen. Denn nur so kann dein Gegenüber auch wahrnehmen, mit welcher Intensivität und Ehrlichkeit du deine Liebe gestehst. Das erhöht den Wert und misst den Worten die ehrliche Bedeutung bei. Da du auch mit deiner Körpersprache auf unterbewusste Art und Weise kommunizierst, vermeide im Direktgespräch Missverständnisse deiner Worte. Gleichzeitig ist der Vorteil, dass dein potentieller Partner sofort reagieren kann.

Solltest alternative Kommunikationsmittel bevorzugen wie zum Beispiel WhatsApp-Nachrichten, SMS und Co., dann bedenke, dass diese definitiv der falsche Weg sind. Selbst ein „romantischer“ Liebesbrief ist an der Stelle sogar nicht angemessen.

Du solltest also den richtigen Weg wählen, um die Liebe zu gestehen.

Auch wenn dich die Liebe auf den ersten Blick eiskalt erwischt hat, fall ja nicht mit der Tür ins Haus. Sei die im Klaren über deine Gefühle und sortiere deine Gedanken: Ist es nur eine Schwärmerei oder ist es wirklich schon Anziehung und Nähe? Sorge dafür, dass die Bedingungen stimmen. Natürlich sollte der intime Moment sollte unbedingt in der Öffentlichkeit vor Familie, Freunden oder irgendwelchen anderen stattfinden, da du sonst Gefahr läufst, dein Gegenüber mit der Reaktion zur Schau zu stellen. Auch das erhöht dann den Druck auf den anderen. Lass dich auch nicht während einer heißen Liebesnacht vom Rausch der Hormone dazu verleiten, die Liebe zu offenbaren.

Ein Glücksgefühl ist nur von kurzer Dauer. Das Liebesgeständnis dagegen sollte dagegen Beständigkeit vermitteln. Sorge für das richtige Ambiente und schaffe eine romantische Atmosphäre, damit die Worte Gewicht bekommen und den nötigen Raum gewähren. Ein No-Go ist es, wenn gleich beim ersten Date dem anderen sagst, wie sehr du auf ihn stehst. Denn wenn du deine Liebe zu früh beim Kennenlernen gestehst, kann das den anderen überfordern. Denn stellt sich am Ende heraus, dass dein Date kein Beziehungspotenzial hat, und du ärgerst dich umso mehr über den leichtfertigen Umgang mit den Gefühlen.

Neben dem Wann und Wo ist auch das Wie von großer Wichtigkeit. Mit zarten Gesten, Berührungen oder auch einem Kuss auf den Mund verleitest du deinen Worten Nachdruck. Sie kannst du Gesamtpaket mit weiteren Taten oder romantischen Überraschungen schmücken. Ein kleines Geschenk oder eine persönliche Geste der Aufmerksamkeit, die den Liebesbeweis unterstreicht, kann dir helfen, damit deine Bemühung ernst genommen wird.

Ein weiteres No-Go sind Worthülsen oder nur ein „Ich find dich toll“, das reicht bei weitem nicht aus, um die Liebe zu zeigen. Bewahre den Ernst der Situation und versuche nicht, mit Humor oder Lockerheit die Liebe zu übermitteln.

In der festen Beziehung sollte eine Liebesbotschaft keine einmalige Sache sein, die nur in der ersten Phase der Verliebtheit gesagt wird. Im Gegensatz dazu kann der Gebrauch der Worte dafür sorgen, dass die Nachricht an Besonderheit verliert. Nachfolgend geben wir dir einige Ideen an die Hand, wie du auch in Zukunft im Alltag deine  Liebe gestehen kannst.

Du kannst zum Beispiel Sie abends nach der Arbeit den Lieblingswein des Partners mitbringen oder sein Lieblingsgericht zubereiten. Gestehen ruhig deine Zuneigung, indem du einen Zettel mit liebevollen Worten an den Spiegel im Bad klebst.

Oder du besorgst mit Kinokarten für einen Film, den dein Partner interessant finden könnte.  Du kannst auch ohne konkreten Anlass Blumen als kleine Aufmerksamkeit mitnehmen. Vor allem ist es gut, wenn du zwischendurch immer wieder kleine ehrliche Komplimente gibst. Zeig auch deine Hilfsbereitschaft im Haushalt und unternehme auch mal spontane Aktionen, zum Beispiel kannst du einen Partner von der Arbeit abholen. Du kannst deinen Partner mit einer Massage überraschen und auch in schwierigen Zeiten deine  Unterstützung zeigen.

Unterschätze nicht die Macht „Ich liebe dich“ zu sagen. solltest du die oben genannten Punkte berücksichtigen, stehen die Chancen gut, dass die Lippenbekenntnisse im richtigen Moment und in gewünschter Form das Ohr des Liebsten oder der Liebsten erreichen.

Abschließend möchten wir dir in einer Übersicht noch einmal auf die „Do’s“ und „Don’ts“ hinweisen, die du berücksichtigen solltest, wenn du die Liebe gestehen willst:

Do‘s

  • Vermittle deine Emotionen von Angesicht zu Angesicht
  • Warten den geeigneten Rahmen und Moment ab
  • Sorgen dafür, dass die Situation passt (privater Moment, richtiges Ambiente)
  • Sorge mit Körperkontakt oder liebevollen Gesten für die richtige Vermittlung

Dont’s

  • Verzichte auf digitale oder ähnliche Briefe
  • Gestehen Sie Ihre Liebe nicht zu früh in der Kennenlernphase
  • Vermeide unangebrachte Situationen (Öffentlichkeit oder nach dem Sex)
  • Vermeiden missverständliche Formulierungen

„Du, ich muss dir was sagen …“ Die eigene Liebe zu gestehen, fällt nur den Wenigsten leicht. Doch warum fällt es uns so schwer, über die eigenen Gefühle zu reden? Welche Ängste und Risiken werden mit dem Geständnis in Verbindung gebracht und mit welchen Tipps für Männer und Frauen gelingt es dir trotzdem, deine Zuneigung kundzutun?

Es gibt hier 3 Hauptgründe, warum es uns allen so schwer fällt, unsere Gefühle zu zeigen.

Wie gestehen wir jemandem unsere Liebe? Hier handelt es sich nicht einfach nur um irgendeinen Satz. Es ist eine Offenbarung. Bei einem Liebesgeständnis lässt man das Gegenüber in das Innerste blicken, direkt ins Herz und man öffnet sich ihm. So dramatisch fühlt es sich jedenfalls für denjenigen an, der Angst davor hat. Es ist die Angst, sich verwundbar zu geben und dadurch zu riskieren, dass man verletzt wird.

Jeder Mensch will geliebt werden, und zwar wie er ist. Erwidert jemand die eigene Liebe nicht, zweifeln wir an unserem Selbstwert und der Liebenswürdigkeit. Je geringer das eigene Selbstwertgefühl ist, desto größeren Schaden nehmen wir durch die Ablehnung. Schüchterne Menschen sind sehr unsicher, wenn es darum geht, die Verliebtheit zu zeigen. Sie sollten zuerst an dem Selbstbewusstsein arbeiten. Wer sich selbst so akzeptiert wie er ist, verfügt die nötige emotionale Stabilität und kann auch mit einer Ablehnung besser umgehen.

Die eigene Liebe zu gestehen ist selbstverständlich immer mit Risiken verbunden. Wer sich vorher auf den Gedanken einlässt, abgelehnt zu werden, wappnet sich innerlich gegen das Risiko und wird nicht von seinen Emotionen überrollt. Hilfreich ist es, sich für den Fall der Fälle sich einen Satz zu überlegen, um die unangenehme Situation möglichst schnell beenden zu können, ohne wortlos da stehen zu müssen.

Viele Verliebte steigern sich in die Gefühle hinein und erträumen sich die einzig wahre, große Liebe mit dem Traumpartner. Wenn man dann die Verliebtheit gestehen will, spürt man oft instinktiv, dass die Wünsche der Wirklichkeit nicht entsprechen.

Wenn du befürchtest, dass dein Geständnis mit unrealistischen Erwartungen einhergeht, dann gebe der Kennenlernphase noch etwas mehr Zeit, bevor du deine Liebe gestehst.

Ist anfangs eine gute Freundschaft vorhanden und sich für einen von beiden mehr entwickelt, riskiert dieser nicht nur eine Ablehnung beim Liebe gestehen, sondern vielleicht sogar die freundschaftliche Beziehung. Laut einer Studie waren 25 Prozent der Deutschen schon einmal unglücklich in einen guten Freund oder eine gute Freundin verliebt. Will nur einer von beiden eine feste Beziehung, geht oft auch die Freundschaft zwischen Mann und Frau in die Brüche. Wenn deine Liebesgefühle kommuniziert sind und sich so die Freundschaft belastet fühlt,  kann diese Freundschaft leider später nicht mehr so sein wie vorher.

Warte am besten in einem solchen Fall damit, die Liebe zu gestehen, bis du nonverbal der Zuneigung des anderen sicher bist. Durch vielleicht zufällige Berührungen kannst du die Klärung vermitteln. Entweder es fühlen sich beide zueinander hingezogen oder der andere distanziert sich. Dann musst du mit den eigenen Gefühlen fertig werden, aber wenigstens weißt du bereits, woran du bist.

Hinter einem Liebesgeständnis steckt nicht nur viel Gefühl – schließlich wird damit das Innerste zum Ausdruck gebracht– sondern auch jede Menge Hoffnung. Befindest du dich in einer Beziehung und hat dein Partner die gleichen Empfindungen, wird dich das als Paar noch enger zusammenschweißen. Die Beziehung hat somit das Level erreicht und du hast die Kennenlernphase erfolgreich überstanden. Und wie verhält es sich, wenn du einem guten Freund die Liebe gestehen? Hier gilt, wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Geht es ihm ebenso wie Ihnen, hast du die besten Chancen für eine stabile, langfristige Beziehung. Denn es kennen beide Seiten bereits die positiven und negativen Eigenschaften des anderen.

Befindest du dich aber erst in der Kennenlernphase oder ihr seid erst seit Kurzem liiert, kann dieser Schritt im schlimmsten Fall dazu führen, dass dein Gegenüber sich mit der Situation überfordert fühlt und die. Ähnlich verhält es sich, wenn du einem Mann deine Gefühle offenbarst. Empfindet er nur freundschaftliche Gefühle für dich, könnte das die weitere Freundschaft aufs Spiel setzen. Kommt eine Beziehung zustande und scheitert, ist wahrscheinlich auch die Freundschaft am Ende. Dass du in der Freundschaft die große Liebe findest ist nicht selten und eine gute Basis für eine stabile Partnerschaft. So hat eine Studie der Vancouver School of Economics gezeigt, dass Ehen, die aus Freundschaften heraus entstehen, sehr glücklich sind. Das Risiko einzugehen, einem Freund die Liebe zu gestehen, kann sich also schon auszahlen.

Hast du dich etwa in einen sehr unsicheren Mann verliebt, solltest du als Frau den ersten Schritt wagen, um die Liebe zu gestehen. Damit zeigst du ihm, dass du seine Sorgen verstehst und ihm entgegenkommen kannst. Sehr selbstbewusste Männer kann es aber kränken, wenn ihm die Frau zuvor kommt. Gebe ihm die Chance, dir als Erster eine Liebeserklärung zu machen. Um einem Mann seine Liebe zu sagen, braucht es nicht unbedingt irgendwelche besonderen Locations oder Gesten. Gestehe deine Liebe zum Beispiel, indem du ihm kleine Wünsche erfüllst: Hat er von einer seltenen CD seiner Lieblingsband erzählt, die er unbedingt haben will, könntest du ihn beim nächsten Treffen damit überraschen und ihm die magischen drei Worte sagen. Oder verwöhne ihn mit einem gemeinsamen Abendessen, denn es heißt nicht umsonst, Liebe geht durch den Magen.

Männer:

Bevor du mit der Tür ins Haus fällst, überlegen dir, welchem Typ Frau du dein Geständnis machst. Ist sie jung und unerfahren, gestehe deine Liebe mit einem Geschenk in Herzform. Geht sie darauf ein, sage ihr die berühmten drei Worte, du kannst es auch leise ins Ohr flüstern. Ein echter Klassiker unter den Liebesbeweisen, aber nach wie vor beliebt, ist der Liebesbrief. Mit einem handgeschriebenen Brief bringst du nicht nur deine Gefühle zum Ausdruck, sondern zeigst ihr auch, wie wichtig sie dir ist. Denn das kostet Zeit, ein Brief zu verfassen. Wenn du kein Freund vieler Worte bist und es kurz und knapp magst, kannst du dem Partner auch kurze Liebesbotschaften hinterlassen.

Fazit: Verliebtheit hinterfragen, große Liebe gestehen

Überlegen dir also gut, in welcher Form  und wann du einer Frau oder einem Mann die Gefühle gestehen. Handelt es sich womöglich nur um eine Schwärmerei, warte lieber mit dem Geständnis ab. Bist du dir sicher, dass es sich bei den Gefühlen um wahre Liebe handelt, sollten du dir Gewissheit über die Gefühle der anderen Person verschaffen. Stelle dich vor deinem Liebesgeständnis auf eine Absage ein. Das Leben geht danach weiter. Mit der Aussicht, das große Glück gefunden zu haben, solltest du das Risiko trotzdem eingehen. Nichts ist schlimmer, als die nächsten Jahre im Ungewissen einer verpassten Gelegenheit zu leben.

Marius Heischner

Marius Heischner

Testredakteur